(Rezension) The Deal - Reine Verhandlungssache von Elle Kennedy


Titel: The Deal - Reine Verhandlungssache┊Originaltitel: The Deal┊Autorin: Elle Kennedy┊Verlag: Piper VerlagSeitenanzahl: 448┊ Reihe?: Band 1┊ Erscheinungstermin: 01. Juli 2016┊ ISBN: 978-3492308571┊ Meine Wertung: 5/5┊

Er weiß gar nicht, dass es mich gibt.

Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.
Quelle: Amazon

Ich habe mit der Off Campus-Reihe in der falschen Reihenfolge begonnen und zuerst den zweiten Teil The Mistake - Niemand ist perfekt gelesen. Da mir dieser aber so gut gefallen hat und ich auch schon viel Positives über The Deal gehört habe, musste ich die Geschichte einfach lesen - und wurde auch nicht enttäuscht.

In The Deal geht es um Hannah und Garrett. Garrett ist der Eishockeystar des Campus, doch nach einer schlechten Ethikklausur ist sein guter Notendurchschnitt und somit sein Platz im Team in Gefahr. Hannah, die in besagter Klausur eine eins abgesahnt hat, ist seine einzige Rettung und so versucht er alles, um sie dazu zu überreden, ihm Nachhilfe zu geben. Hannah reagiert darauf erst abweisend, kann sie den eingebildeten Sportler doch überhaupt nicht leiden. Stattdessen hat sie ein Auge auf Justin aus dem Footballteam geworfen. Als Garrett von ihrer Schwärmerei erfährt, schlägt er ihr einen Deal vor, den sie nicht ausschlagen kann: Für ihre Hilfe in Ethik will Garrett dafür sorgen, Justin auf Hannah aufmerksam zu machen. Doch was als harmloser Deal begonnen hat, wird sehr schnell mehr.

Auf den ersten Blick mag sich diese Beschreibung anhören, wie die jeder klischeebeladenen Liebesgeschichte, jedoch wird man schnell eines Besseren belehrt. Hannah ist zwar strebsam und schlau, hat ansonsten allerdings nichts mit einem schüchternen Mauerblümchen gemeinsam. Stattdessen hat sie die Kunst des Sarkasmus perfektioniert und setzt ihre scharfe Zunge gerne auch gegen Garrett ein. Da es auch diesem nicht an Selbstbewusstsein fehlt, entwickeln sich zwischen ihnen immer wieder unterhaltsame Streitereien und Disskussionen, die für eine lockere Atmosphäre sorgen und eine Menge Witz und Charme in die Geschichte bringen.

Beide Protagonisten haben in ihrer Vergangenheit einiges durchmachen müssen, wie es für Geschichten dieses Genres typisch ist. Jedoch überschatten diese Erlebnisse weder die Gegenwart noch beherrschen sie die eigentliche Handlung. Stattdessen können beide Charaktere gut mit ihrer Vergangenheit umgehen und ihre Erlebnisse werden passend und nachvollziehbar in die Geschichte eingebunden und sorgen durch damit ausgelöste Komplikationen für zusätzliche Spannung.
Die damit einhergehende Dramatik und Tragik wird aber immer wieder von Witz und Humor durchbrochen, so dass die Stimmung angehoben wird und es abwechslungsreich bleibt. Neben der Romantik fehlt es auch nicht an erotischen Szenen, die geschmackvoll und richtig dosiert in die Geschichte einfließen.

Garrett und Hannah harmonieren einfach wunderbar miteinander und scheinen von Anfang an auf einer Wellenlänge zu sein. Ihre Bindung zueinander entwickelt sich langsam und nachvollziehbar, wodurch ihre Beziehung und die Gefühle füreinander umso authentischer vermittelt werden. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Hannah und Garret, so dass es möglich ist, beide Perspektiven wahrzunehmen und somit in beide Gefühlswelten einzutauchen. Hannah mochte ich von Anfang an - vor allem aufgrund ihrer selbstsicheren und vorlauten Art. Und auch Garrett konnte ich sehr schnell ins Herz schließen. Auf den ersten Blick wirkt er zwar wie der typische Aufreißer, doch er hat mich sehr schnell vom Gegenteil überzeugt - und nicht nur mich. Mit seiner loyalen und witzigen Art konnte er auch Hannahs Herz in Aufruhr versetzten.

Der Schreibstil ist locker und leicht und hat mich angenehm durch die Geschichte geführt. Da ich den direkten Vergleich zu Band 2 der Reihe habe, muss ich sagen, dass mir The Deal sogar noch ein bisschen besser gefallen hat als The Mistake.
The Deal ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die alles bietet, was man sich von einem New Adult Buch nur wünschen kann: ein wenig Drama, das perfekte Verhältnis von Romantik und Erotik und ganz viel Humor und Charme. Sympathische Protagonisten, eine spannende Handlung und witzige Dialoge machen The Deal zu einem kleinen Highlight.
Ich vergebe 5 von 5 Traumtänzerinnen:

Off-Campus-Reihe:
1. The Deal - Reine Verhandlungssache
3. The Score - Mitten ins Herz
4. The Goal - Jetzt oder nie

Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft.
Quelle: Piper

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...