(Rezension) Blue Secrets 01 - Der Kuss des Meeres von Anna Banks

Titel: Blue Secrets - Der Kuss des Meeres von Anna Banks
Originaltitel: Of Poseidon
Autorin: Anna Banks
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 448
Reihe: Band 1
ISBN-10: 3570308790
ISBN-13: 978-3570308790
Meine Wertung: 5/5








Erster Abschnitt:
Ich krachte gegen ihn, als hätte mich jemand geschubst. Aber er weicht nicht zurück, nicht einen Zentimeter. Er hält mich nur an den Schultern fest und wartet. Vielleicht darauf, dass ich mein Gleichgewicht wiederfinde. Vielleicht darauf, dass ich mich fange. Ich hoffe, er hat den ganzen Tag Zeit. 
Als Emma den süßen Galen zum ersten Mal sieht, fallen ihr sofort seine violetten Augen auf – denn ihre haben dieselbe Farbe. Und tatsächlich bergen sie ein Geheimnis: Galen ist nämlich ein Syrena, Prinz der Meere, und er spürt eine heftige Anziehung zu diesem Menschenmädchen, das mit den Fischen reden kann! Das kann nur eines bedeuten: Auch in ihren Adern fließt das Blut der Syrena. Doch falls sein Verdacht sich bestätigt, ist Emma eine Erbin Poseidons – und damit für einen anderen bestimmt …
Quelle: Amazon

Zu spät.
So schnell er auch ist, Galen kommt zu spät. Er pflügt durch die Strömung, während der Meeresgrund immer steiler abfällt. (...) Endlich, endlich findet er sie. Und er kommt zu spät. (S. 24, eBook)
Ich bin eigentlich ohne großartige Erwartungen an das Buch herangegangen, denn es ist mein erstes Meerjungfrauenbuch. Aber nach meiner Vampir- und Engelphase musste jetzt einfach mal was anderes her und da hat dieses Buch mein Interesse geweckt.
Das Buch beginnt mit einer lockeren und humorvollen Stimmung, die zwar zwischendurch immer wieder etwas abgedämpft wird, aber die ganze Geschichte über erhalten bleibt. Das Buch ist leicht zu lesen, aber durch Emmas und Galens ständige lustige Schlagabtausche und den Geheimnissen und Verschwörungen ist es nie langweilig und die die ganze Geschichte kommt auch nicht unglaubwürdig rüber, wie in anderen Romanen.

Wenn ich Emma und Galen einzeln betrachte, erscheinen sie mir ein bisschen zu gewöhnlich, ein bisschen zu '0815'. Aber zusammen haben sie eine besondere Ausstrahlung, die einen einfach dazu bringt die beiden zu mögen. Die beiden sind einfach zu süß zusammen, aber ohne, dass es zu kitschig oder unecht ist. Sie versuchen sich ständig einzureden, dass sie nichts für den anderen empfinden, was wirklich knuddelig ist.
Zu Anfang ist Emma noch ein bisschen naiv und man bekommt das Gefühl, dass sie ein kleines Mauerblümchen ist, aber sie durchlebt eine starke Veränderung und bekommt richtig Persönlichkeit, was ich gut finde. Nur ihre Tollpatschigkeit bleibt. Aber die gehört auch einfach zu ihr. Galen durchlebt keine große Veränderung, aber er ist sehr einfühlsam, charmant und es ist einfach zu komisch, wie er oft von den menschlichen Bräuchen vor den Kopf gestoßen wird oder wie er am verzweifeln ist , wenn Emma nicht auf ihren hören will.

Was mich nur manchmal ein wenig irritiert, sind die Perspektivenwechsel. An sich finde ich es eigentlich ganz gut, dass man auch die Gefühle von Galen erfährt, aber es ist verwirrend, wenn bei Emma in der Ich-Perspektive und bei Galen in der Er-Perspektive geschrieben wird. Aber das ist nur ein kleiner Makel über dem man problemlos hinwegsehen kann.

,,Halt den Atem an.", flüstert er ihr ins Ohr.
'Ich soll den Atem anhalten?', keucht sie und späht hinunter ins Wasser.
Er nickt an ihrer Wange, fühlt ihre seidige, im Sturm beinahe schillernde Haut wie eine Kostbarkeit. ,,Nur für den Moment. Nicht die ganze Zeit. Hältst du ihn an?"
Sie nickt.
Er wirft sich zurück-hinab in die Fluten.
(S. 95, eBook)
Ich bin begeistert. Das Buch hat mich gefesselt und somit hatte ich es innerhalb weniger Tage durchgelesen. Die Chemie zwischen den einzelnen Charakteren hat einfach gestimmt und zusammen mit dem charmanten und witzigen, aber gleichzeitig auch spannenden Elementen in dem Buch hat sich für mich die perfekte Mischung ergeben. Und da das Buch mit einem Cliff-Hanger geendet hat, muss ich mir wohl sehr bald die Fortsetzung besorgen.
Ich vergebe 5 von 5 Traumtänzerinnen:

Blue Secrets-Trilogie:
1. Der Kuss des Meeres
 Anna Banks ist in einer Kleinstadt in den USA aufgewachsen und lebt heute mit ihrer Familie in Florida. Durch ihre fantastische Reihe „Blue Secrets“, die es in den USA auf die „The New York Times“- Bestsellerliste schaffte, ist sie auch in Deutschland als Autorin bekannt geworden. Nach den ersten beiden Bänden „Der Kuss des Meeres“ und „Das Flüstern der Wellen“ erscheint mit „Der Ruf des Ozeans“ der dritte Band der Jugendbuch-Reihe im Frühjahr 2015. Die Verfilmung ist geplant, die Filmrechte wurden bereits vergeben.
Quelle: Lovelybooks

Kommentare:

  1. Hallo! :)
    Das Buch habe ich auch schon öfters gesehen, mich aber nie wirklich danach erkundigt.
    Deine Rezension macht es sehr spannend und ich glaube, dass das Buch definitiv etwas für mich wäre.
    Übrigens ist dein Blog wirklich schön, sowas sieht man nicht überall :)
    Liebste Grüße, Denise <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Das Buch ist wirklich toll, du solltest es lesen. :)
      Danke ♥
      Liebste Grüße
      Lena

      Löschen
:) :( :? -.- :-/ :-* :-O X( :7 :'( ~X( ♥.♥

Das könnte Sie auch interessieren...