(Rezension) Dark Love - Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame

Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht lieben
Originaltitel: Did I Mention I Love You
Autorin: Estelle Maskame
Seitenanzahl: 464 (Taschenbuch)
Verlag: Heyne Verlag
Reihe: Band 1
Erscheinungstermin: 11. April 2016
ISBN: 978-3453270633
Meine Wertung: 4,5/5










Wenn ich aus Filmen und Büchern eines gelernt habe, dann dass Los Angeles die coolste Stadt mit den coolsten Leuten und den coolsten Stränden ist.
Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …
Quelle: Amazon 


Eden ist nicht begeistert, dass sie den Sommer in LA bei ihrem Vater und seiner neuen Familie verbringen soll. Trotzdem freut sie sich auf die Stadt, die neue Umgebung und das Wetter und versucht so das beste aus ihrem Sommer zu machen. Doch als sie dann auf ihren unverschämten übellaunigen Stiefbruder trifft, ist Eden genervt und würde am liebsten direkt zurück nach Portland. Doch trotz ihrer Abneigung gegenüber Tyler, kann sie sich seiner Anziehung auch nicht vollends entziehen.

Dark Love - Dich darf ich nicht lieben scheint für mich, das perfekte Sommerbuch zu sein. Zusammen mit Eden taucht man ein in die Welt der Schönen und Reichen und verbringt einen Sommer im sonnigen Kalifornien. Wer würde nicht gerne mal den Hollywood-Schriftzug sehen oder faul am Strand liegen? Mit Eden kann man alles hautnah miterleben und wird zugleich in Urlaubsstimmung versetzt.
Auch wenn sie zuvor nicht begeistert war, findet auch Eden langsam gefallen an der Stadt und beginnt sich einzuleben und Freunde zu finden. Trotz der schwierigen und angespannten Beziehung zwischen Eden und ihrem Vater, versucht sie LA eine Chance zu geben und lässt sich auf das Sommerabenteuer ein. Eden wirkte auf mich sympathisch und sehr festgefahren in ihren Überzeugungen. Doch wegen eines Vorfalls in ihrer Vergangenheit wird sie von Selbstzweifeln geplagt und versucht nun in LA Anschluss zu finden. In Rachel - ihrer neuen Nachbarin - scheint sie die erste Freundin gefunden zu haben. Durch Rachel lernt sie auch Meghan und Tiffani kennen. Jedoch schien es für mich so, als könnte Eden sich nicht komplett in diese Dreiergruppe einfügen. Tiffani, Rachel und Meghan wirkten einfach wie die typischen braungebrannten Fashionistas, die ihre Zeit mit Shopping und auf Partys verbringen, während Eden etwas ganz anderes unter Spaß versteht. In diesem Fall konnte ich Edens Verhalten auch nicht ganz nachvollziehen. Obwohl sie mehrfach erwähnt, dass sie eigentlich keine Lust hat, Partys zu besuchen, geht sie doch immer wieder aus und widerspricht sich damit selbst. Trotzdem helfen ihr die Partys auch neue Kontakte zu knüpfen und so dauert es nicht lange, bis sie in Tylers Clique reinrutscht und somit auch gezwungen ist, Zeit mit ihrem Stiefbruder zu verbringen.
Anfangs wirkt Tyler sehr abweisend und verzogen. Er scheint das Partyleben in vollen Zügen zu genießen, verbringt seine Nächte mit Drogen und Alkohol und schlägt gerne über die Strenge. Doch obwohl er sich nach außen gemein gibt und  sich seinen Mitmenschen - besonders Eden - gegenüber unmöglich verhält, durchschaut Eden ihn und beginnt langsam aber kontinuierlich diese Mauer abzureißen und den wahren Tyler darunter freizulegen. Hinter seiner Fassade steckt nämlich mehr als der rebellische Jugendliche, der er der Außenwelt zeigt und zusammen mit Eden lernt man seinen wahren Charakter und die Geschichte, diesen Charakter geprägt hat, kennen. Dadurch kommen sich die beiden auch näher. Die Anziehung zwischen Eden und Tyler ist durchgehend präsent und zwischen den Seiten nahezu spürbar.
Trotzdem ist das Thema, von dem das Buch handelt, nicht sehr leicht. Nicht nur Eden und Tyler müssen sich fragen, ob das, was sich zwischen ihnen entwickelt, richtig ist, sondern auch der Leser wird damit konfrontiert und ist gezwungen, sich eine eigene Meinung zu bilden. Doch dieser scheinbar schweren Kost, wird durch den lockeren und leichten Schreibstil von Estelle Maskame etwas von seiner Schwere genommen
Diese Mischung aus Leichtigkeit und Ernst macht die Geschichte aber gerade erst so spannend und hat mich jede einzelne Seite genießen lassen. Das Ende macht definitiv Lust auf mehr, so dass ich hoffentlich bald mit Band 2 meine Neugier stillen kann.
Dark Love - Dich darf ich nicht lieben überzeugt vor allem durch ein spannendes Thema und Protagonisten, die perfekt miteinander harmonieren. Dem schwierigen Thema von Liebe zwischen Stiefgeschwistern wird durch einen locker leichten Schreibstil die Härte genommen, jedoch ohne dass es an Ernsthaftigkeit verliert. Trotz kleiner Schwächen habe ich jede Seite genossen und gebe dem Buch daher 4,5 von 5 Traumtänzerinnen:

Dark Love-Reihe:
1. Dich darf ich nicht lieben
2. Dich darf ich nicht finden
3. Dich darf ich nicht begehren

Estelle Maskame ist 18 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde.
Quelle: Random House

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat :) Ich "freue" mich schon auf den zweiten Teil, obwohl ich den ersten gar nicht wirklich mochte. :/

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara,
      schade dass es dich nicht überzeugen konnte. Aber vielleicht gefällt dir ja der zweite Teil besser? Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Fortsetzung. :)
      Liebste Grüße,
      Lena

      Löschen
:) :( :? -.- :-/ :-* :-O X( :7 :'( ~X( ♥.♥

Das könnte Sie auch interessieren...